Menü

Downloads

Home

Angaben zu klimabezogenen Finanzrisiken für die Swiss Life AG

Die Swiss Life AG setzt sich aus der Versicherung in der Schweiz und der Niederlassung in Deutschland zusammen.

Governance, Strategie und Ziele mit Bezug zum Klimawandel der Swiss Life AG entsprechen derjenigen auf Gruppenstufe. Das Risikomanagement der Swiss Life AG entspricht dem Risikomanagement auf Gruppenstufe, so auch bezüglich Klimarisiken. Da die Swiss Life AG den wesentlichen Teil der Swiss Life-Gruppe ausmacht, entspricht das Risikoprofil der Swiss Life AG weitgehend dem Risikoprofil auf Gruppenstufe.

Die quantitativen Angaben zu den klimabezogenen Finanzrisiken mit Bezug zum PAM-Wert­schriftenportfolio der Swiss Life AG unterscheiden sich nur unwesentlich von den Angaben auf Gruppenstufe. Deshalb wird für die Hintergründe der gewichteten CO₂-Intensitäten des PAM-Wertschriftenportfolios der Swiss Life AG auf die Erläuterungen auf Gruppenstufe (Kapitel «Kennzahlen und Ziele») verwiesen.

Gewichtete CO₂-IntensitätWeighted Average Carbon Intensity») des PAM-Wertschriftenportfolios1 der Swiss Life AG per 31.12.2021

Anlageklasse   Einheit   2021 2
Staatsanleihen   t CO2e/USD Mio. nominales BIP   181
Unternehmensanleihen   t CO2e/USD Mio. Umsatz   150
Aktien   t CO2e/USD Mio. Umsatz   142
1 Im Rahmen des TCFD Reports umfassen Staatsanleihen nur Anleihen, welche von Nationalstaaten ausgegeben wurden. Unternehmensanleihen umfassen auch gedeckte Anleihen und Anleihen, welche von staatsnahen Unternehmen oder von überstaatlichen Schuldnern ausgegeben wurden. Diese Abweichung zu anderen Finanzpublikationen begründet sich in der Berechnungslogik, die den CO2-Intensitäten zugrunde liegt.
2 Die gewichteten CO2-Intensitäten entsprechen über 90% der fortgeführten Anschaffungskosten des analysierten PAM-Staatsanleihenportfolios, über 90% der fortgeführten Anschaffungskosten des analysierten PAM-Unternehmensanleihenportolios und über 90% des Marktwerts des analysierten PAM-Aktienportfolios der Swiss Life AG. © 2022 MSCI ESG Research LLC. Reproduziert mit Genehmigung. Daten von MSCI ESG Research LLC sind per 31.12.2021.

Die Swiss Life AG trägt zum Absenkpfad für die CO₂-Intensität des PAM-Immobilienportfolios im Direktbesitz der Swiss Life-Gruppe bei. Der Ausgangspunkt der Swiss Life AG im Jahr 2019 liegt bei 25 kg CO₂-Äquivalenten pro Quadratmeter Geschossfläche.3 Für Hintergründe zu Mittel, Massnahmen und Cockpit zur Überwachung der Zielerreichung wird auf die Erläuterungen auf Gruppenstufe (Kapitel «Kennzahlen und Ziele») verwiesen.

3 Der Ausgangspunkt der Swiss Life AG entspricht 62% der Geschossfläche des PAM-Immobilienportfolios im Direktbesitz der Swiss Life AG. Die Treibhausgasemissionen der selbstgenutzten Bürogebäude sind in der Betriebsökologie enthalten und werden aus der Berechnung des Ausgangspunktes ausgeschlossen.