Menü

Downloads

Home

Klimastrategie

Die Klimastrategie ist Teil der Nachhaltigkeitsstrategie von Swiss Life und des neuen Unter­nehmensprogramms «Swiss Life 2024». Die Nachhaltigkeitsstrategie orientiert sich an folgenden vier Handlungsfeldern: der eigenen Geschäftstätigkeit, der Rolle als Vermögenseigentümerin und -verwalterin, dem Versicherungsgeschäft und der Beratung und der Rolle als Arbeitgeberin. Für die Klimastrategie von Swiss Life sind insbesondere die ersten drei Stossrichtungen relevant. Zusätzlich engagiert sich Swiss Life in dedizierten Netzwerken und Verbänden. Für die Ziele mit Bezug zum Klimawandel priorisiert Swiss Life jene Bereiche, bei welchen eine direkte Wirkung erzielt werden kann.

Swiss Life anerkennt, dass der Klimawandel ohne Gegenmassnahmen negative Auswirkungen auf die Gesellschaft und die Weltwirtschaft hat. Swiss Life möchte in Einklang mit dem Pariser Klimaabkommen einen Beitrag zum Übergang hin zu einer kohlenstoffarmen und klima­resilienten Wirtschaft leisten. Zudem erwartet Swiss Life weiter zunehmende Transparenzan­forderungen von Anspruchsgruppen (zum Beispiel Kunden, Regulatoren, Aufsichtsbehörden, An­legern und Mitarbeitenden) in Bezug auf Produkte und Dienstleistungen sowie eine steigende Nachfrage nach nachhaltigen Produkten. Ausserdem könnten die Anlagen von Swiss Life in Wertschriften, Immobilien und Infrastruktur von den physischen Auswirkungen des Klimawandels und vom Übergang hin zu einer kohlenstoffarmen und klimaresilienten Wirtschaft betroffen sein.

Swiss Life integriert deshalb Nachhaltigkeits- und Klimaaspekte in die bestehenden Risiko­managementstandards zur Steuerung ihres Geschäfts und beurteilt die tatsächlichen und die potenziellen Auswirkungen von Klimarisiken und -chancen auf das Geschäft, die Strategie und die Finanzplanung. Da es sich bei Klimarisiken um Risikotreiber auf bestehenden Risiko­kategorien handelt, kann Swiss Life für die Identifizierung, die Bewertung und die angemessene Bewirtschaftung von Klimarisiken und -chancen auf ihre bestehenden, umfassenden Risiko­managementstandards bauen. Angaben zu den umfassenden Risikomanagementstandards von Swiss Life finden sich (Kapitel «Risikomanagement»). Im Kapitel «Kenn­zahlen und Ziele» findet sich eine Auswahl an unterstützenden Kennzahlen.

Zusammenfassung potenzieller Auswirkungen von Klimarisiken auf Risikokategorien von Swiss Life

WSGE_DP_graph_tcfd_RiskCategories

Abhängig vom Verlauf des Übergangs hin zu einer kohlenstoffarmen und klimaresilienten Wirtschaft können sich bereits heute auftretende Auswirkungen des Klimawandels und der Massnahmen, um dem Klimawandel entgegenzuwirken, mittel- und langfristig verändern.

Zeithorizonte um Klimarisiken und -chancen für Swiss Life

WSGE_DP_graph_tcfd_RiskChances

Für interne Analysen mit Bezug zu Klimarisiken und -chancen baut Swiss Life zurzeit auf eine Definition des kurzfristigen Zeithorizonts, welcher mit dem strategischen Planungshorizont und dem «Own Risk and Solvency Assessment» (ORSA) einhergeht. Der mittelfristige Zeit­horizont orientiert sich aktuell am Absenkpfad für das «Proprietary Insurance Asset Management»-(PAM)-Immobilienportfolio im Direktbesitz beziehungsweise allgemeiner an den aktuellen klimapolitischen Zwischenzielen. Die Definition des langfristigen Zeithorizonts geht mit den Transaktionsentscheidungen für Investitionen mit längeren Zeithorizonten wie Immobilien- und Infrastrukturanlagen einher und mit aktuellen klimapolitischen Entwicklungen.