Menü

Downloads

Home

Identifikation, Bewertung und Bewirtschaftung von Nachhaltigkeitsaspekten

Im Rahmen der gruppenweiten Nachhaltigkeitsstrategie integriert Swiss Life in ihre bestehenden Risikomanagementstandards zur Geschäftssteuerung auch Nachhaltigkeits- und Klima­aspekte. Die Identifikation, die Bewertung und die angemessene Bewirtschaftung von Klima­risiken sind sowohl in die qualitativen als auch in die quantitativen Elemente des Risiko­managements von Swiss Life eingebettet.

Auf qualitativer Seite wird die Identifikation von Klimarisiken in den Emerging-Risks-Prozess miteinbezogen. Zudem beinhalten die strukturierten Prozesse zur Ermittlung des Gesamt­risikoprofils Klimaaspekte. Physische Risiken und Transitionsrisiken beurteilt Swiss Life als strategische Risiken für das Geschäftsmodell. Folglich werden relevante Klimaaspekte in der Geschäftssteuerung berücksichtigt. Zusätzlich untersucht Swiss Life im Rahmen des ORSA, sowohl auf Gruppenebene wie auch auf Ebene verschiedener Divisionen, Szenarien mit Bezug zum Klimawandel.

Auf quantitativer Seite integriert Swiss Life für die Identifikation, die Bewertung und die an­gemessene Bewirtschaftung von Klimarisiken und anderen Nachhaltigkeitsaspekten von Anlagen systematisch Nachhaltigkeitskennzahlen wie Treibhausgasemissionen und ESG-Ratings von externen Datenanbietern. An einer Ausweitung der quantitativen Risikomanagementstandards zur systematischen Identifikation, Bewertung und angemessenen Bewirtschaftung von Klima­risiken sowohl auf der Aktiv- als auch auf der Passivseite der Bilanz von Swiss Life wird zurzeit gearbeitet.